Informationen über Sri Lanka, die Perle im Indischen Ozean.


Nur zehn Flugstunden, ca. 7500 km von Europa entfernt, liegt Sri Lanka wie eine Perle inmitten des indischen Ozeans, ca. 35 km von Indien entfernt.
Kokospalmen in leuchtendem Grün soweit man sehen kann, das ist der erste Eindruck bei der Landung auf dem Bandaranaike International Airport, Katunayake - 35 km nördlich von der Hauptstadt Colombo in der Nähe von Negombo.

das moderne Colombo / Sri Lanka

das ruhelose Leben inmitten von Colombo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ca. 2 Millionen Einwohner leben in der Hauptstadt Colombo, einschl. umliegender Städtchen und Dörfer, mit denen Colombo langsam aber sicher verschmilzt.

 Frauen an einem Dorfbrunnen in Sri Lanka

Insgesamt hat Sri Lanka ca. 22 Millionen Einwohner (Stand 2015) -
nur ca. 1,6 Millionen mehr hat ganz Australien. In Sri Lanka leben diese Menschen allerdings nur auf einer Fläche von 65.610 km², das ist ungefähr die Grösse Bayerns. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 333 Menschen pro km².


Davon 74 % Singhalesen, 18,1 % Tamilen, 7,1 % Moors (Muslime) und 0,8 % Burghers (Nachkommen der Portugiesen und Holländer)

Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in Sri Lanka: 2.877 US Dollar (2011)
Im Vergleich dazu Deutschland: 43.742 US Dollar (2011)

Die Währung ist die Sri-Lanka-Rupie (LKR)
für einen Euro bekam man im März 2017 ca. 160 Rupien.

Am 4. Februar 1948 wurde das ehemalige Ceylon vom Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland in die Unabhängigkeit entlassen.
Seitdem ist der 4. Februar Nationalfeiertag.
1972 wurde der Name der Republik Ceylon in Demokratisch-Sozialistische Republik Sri Lanka geändert.
die Flagge von Sri Lanka

Sri Lanka ist eine wunderschöne Insel, die wegen so mancher Besonderheiten gepriesen wird:
wegen ihrer beeindruckenden landschaftlichen Schönheit,
ihrer Edelsteine, ihrer Gewürze, ihrer aromatischen Tees und
ihrer netten, freundlichen Menschen.
Es ist ein Land, in dem die Geschichte 25 Jahrhunderte überspannt, dessen Vorgeschichte jedoch bis in das indische Ramayana-Epos zurückdatiert werden muss.
Sri Lanka ist in erster Linie ein Agrarland. Etwa 40 % des Landes sind landwirtschaftlich genutzt, ungefähr ¾ der Einwohner leben in ländlichen Gegenden.

Reis ist in Sri Lanka ein Grundnahrungsmittel, das täglich bis zu drei Mal gegessen wird. 
Reisfelder im Suedwesten von Sri Lanka

Sri Lanka ist neben Indien der größte Teeproduzent der Erde.

Teeplantage im Hochland von Sri Lanka

Der zweitwichtigste Exportartikel ist Kautschuk, neben Gewürzen und Edelhölzern.
Der Tourismus ist für Sri Lanka von sehr großer Bedeutung und ist eine Haupteinnahmequelle des Landes.

Hier finden Sie Reiseinformationen über Sri Lanka.

Sri Lanka hat für jeden etwas zu bieten:

für Sonnenhungrige:


gleichmäßig hohe Temperaturen an den Küsten mit durchschnittlich 28 - 30°C

 

Strand bei Tangalle in Sri Lanka



für Bildungshungrige:

die historischen Königsstädte Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy

 

Die grosse Dagoba von Kataragama

für Naturfreunde:

viele Nationalparks mit tropischer Tier- und Pflanzenwelt und ein interessantes Hochland.

ein Wildbach im Hochland von Sri Lanka

Die Stadt Galle hat ca. 90.000 Einwohner und liegt an der Hauptverbindungsstraße von Colombo nach Matara im Südwesten der Insel.
Ihre Bedeutung als Hafenstadt reicht bis ins Mittelalter zurück.

der Leuchtturm von Galle in Sri Lanka

Geschichtlicher Rückblick:

1589
bauten die Portugiesen zum Schutz der Hafenanlage ein Fort.

1640
eroberten die Holländer Galle und zerstörten das Fort der Portugiesen vollständig.

1656
kontrollieren die Holländer die gesamte Westküste der Insel und treiben mit Zimt einen erfolgreichen Handel.

1663
errichten die Holländer wieder ein mächtiges Fort, das die gesamte Halbinsel der Stadt umfasst und bis heute eine Sehenswürdigkeit geblieben ist.

1796
eroberten die Briten Galle kampflos. Diese entschlossen sich jedoch 1815 zum Ausbau des Hafens von Colombo. Der heutige Hafen von Galle hat für das Land nur noch geringe Bedeutung.

1988
hat die UNESCO die Altstadt von Galle und die Festungsanlagen zum Weltkulturerbe erklärt.

1983 - 2009
herrschte in Sri Lanka ein erbitterter Bürgerkrieg zwischen Tamilen und Singhalesen, der 2009 beendet wurde.
 



Dieser Text stellt eine Basisinformation dar.
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

weitere Informationen über Sri Lanka bekommen Sie hier.