Spendenaktionen des Immanuel-Kant-Gymnasiums Pirmasens für das Chathura-Kinderheim seit 2005

 

Mit einem Lese- und Laufmarathon am Aschermittwoch 2005 wollten die Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Pirmasens die Opfer der Flutkatastrophe unterstützen.


Laufaktion fuer Flutopferhilfe beim Immanuel-Kant-Gymnasium in Pirmasens fuer das Chathura-Kinderheim in Sri Lanka

 

Die Sponsoren, in der Regel Familienangehörige oder Firmen, zahlten für jede gelaufene Runde bzw. gelesene Seite einen vorher vereinbarten Betrag. Allein in den Klassen 6c und 5b wurden fast 4000 EUR gesammelt.
So kam die stolze Summe von 14.690,46 Euro zusammen, die von den Schülervertretern Peter Kubera und David Weidgenannt für unser Projekt übergeben wurde. Hier kommen Sie zu dem Rheinpfalz-Artikel über diese Spendenaktion für unser Kinderheim. 

Hier geht es zur Internetseite des Immanuel-Kant-Gymnsiums in Pirmasens
www.immanuel-kant-ps.de

Im Jahr 2006 wurde beim Chathura-Kinderheim in Sri Lanka mit dem Bau eines zweiten Hauses begonnen. Mit dem von den Schülern des Immanuel-Kant-Gymnasiums 2005 gesammelten Spendenbetrag konnte der Rohbau fast vollständig finanziert werden.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Schüler des Kant-Gymnasiums für ihre Unterstützung.

 


 


 


Im März 2007 haben uns die Schülervertreterinnen Maria Weidgenannt, Jana Hemmer und Theresa Besold gemeinsam mit der Schulleiterin Maria Zinssius und dem Verbindungslehrer Thomas Kuhn wieder einen Scheck überreicht.
In ihrer Freizeit haben die Schülerinnen und Schüler Bastelarbeiten angefertigt, die sie beim Weihnachtsbasar 2006 verkauft haben. In einem Café auf dem Schulgelände haben sie Kaffee und selbstgebackenen Kuchen verkauft. 700,-- Euro aus dem Erlös gingen an unser Projekt. Dieses Geld werden wir in den Innenausbau und die Möbel für unser "Kant-Haus" in Sri Lanka investieren. Danke sagen wir dafür im Namen unserer Kinder.
Hier ein paar Fotos aus dem Chathura-Kinderheim in Sri Lanka

 

das "Kant-Haus" im April 2007 Chathura-Kinderheim in Sri Lanka der neue Schlafsaal im Chathura-Kinderheim in Sri Lanka Vinitha mit den Kindern im Chathura-Kinderheim in Sri Lanka Vinitha hilft den Kindern im Chathura-Kinderheim in Sri Lanka bei den Hausaufgaben Die Kinder im Chathura-Kinderheim in Sri Lanka freuen sich ueber den neuen Schlafsaal


Der Neubau konnte im April 2007 fertiggestellt werden. Ist er nicht schön geworden?
Die März-Spende reichte für die Inneneinrichtung aus. Unsere Kinder freuen sich über das schöne Haus und bedanken sich bei den Spendern.

 



Im Mai 2008 haben uns die Schülersprecher Cosima Renz und Philipp Scheidel
einen Scheck über 1300 Euro für das Chathura-Kinderheim in Sri Lanka übergeben. Das Geld ist aus dem Erlös des Weihnachtsbasars der Schule.

Spende vom Kant-Gymnasium in Pirmasens fuer unser Kinderheim in Sri Lanka

Spende vom Kant-Gymnasium in Pirmasens fuer unser Kinderheim in Sri Lanka

 


 


Im Februar 2009 konnten wir uns wieder über eine grosszügige Spende aus dem Erlös des Weihnachtsbasars 2008 freuen. Die Schülersprecherin Cosima Renz überreichte uns einen Scheck über 1.500,-- Euro für unser Kinderheim in Sri Lanka. Den Zeitungsbericht über diese Spendeaktion des Kant-Gymnasiums für das Chathura-Kinderheim lesen Sie bitte hier.

 



Unsere Kinder konnten sich auch im Februar 2010 wieder über eine Spende von 1.300,-- Euro freuen, die von den Schülervertreterinnen Marie-Charlotte Gah und Clarissa Eitel übergeben wurden. Erzielt wurde dieser Betrag wieder bei dem Weihnachtsbasar 2009, der von der Schülervertretung und Verbindungslehrer Thomas Kuhn organisiert wurde.

Die PZ hat über diese tolle Spendenaktion des Kant-Gymnasiums berichtet.   

 


 


Auch 2011 haben wir wieder eine große Spende von 1600 Euro bekommen.

 




Die Schülervertretung des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Pirmasens, Philipp Andreas, Isabelle Jung und Florian Bilic, hat uns im Januar 2012 einen Scheck über 1.675 Euro für das Chathura-Kinderheim in Sri Lanka übergeben. Der Erlös aus dem Weihnachtsbasar 2011, der von Verbindungslehrer Daniel Knoll organisiert wurde, ging zu drei gleichen Teilen an drei Hilfsorganisationen.
Die Rheinpfalz hat über diese Spendenaktion der Kant-Schüler berichtet.
 
Spende des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Pirmasens ueber 1675 Euro fuer das Chathura-Kinderheim in Sri Lanka



Für den 25. November 2012 hatten sich die Kantschüler was ganz Besonderes einfallen lassen, um unseren Mädchen im Chathura-Kinderheim zu helfen.

In der Rheinpfalz war zu lesen:
Kein Schulkonzert mehr --- Kammerchor und Ensemble des Kant-Gymnasiums begeistern das Publikum

Ist bei einer Aufführung eines zeitgenössischen geistlichen Werkes die große Pirmasenser Johanneskirche voll besetzt und gibt es am Ende langen Applaus, dann ist dies natürlich ein großer Erfolg für die Musiker. Und so geschah es auch bei der Aufführung von Bob Chilcotts 2010 entstandenem "Requiem", das der Kammerchor des Immanuel-Kant-Gymnasiums unter Leitung von Musiklehrer Volker Christ aufführte.Der Schulchor hatte sich intensiv vorbereitet, zwischen zwischen Ensemble und Sängern fanden sich keine hörbaren Differenzen. Zudem konnte man auch auf professionelle Solisten zurückgreifen: Die Sopranistin Steffi Sieber-Christ bewies ihre stimmlichen Qualitäten schon bei zahlreichen Konzerten. Und Daniel Schreiber stand ihr in nichts nach. Das sechsköpfige Ensemble agierte stets dynamisch, bestens abgestimmt mit den Sängern und ohne Makel. An der Orgel saß übrigens Bezirkskantor Maurice Antoine Croissant.Das Adjektiv "postmodern" beschreibt das Werk recht treffend. Chilcott gehört eben kein Komponist für tonale Experimente. Er schuf ein Werk, das melodiöse Aspekte in den Vordergrund stellt und nicht mit Dissonanzen arbeitet. Einfach ausgedrückt: Chilcott vertritt nicht das Genre der Neuen Musik, sondern setzt auf Bewährtes, wobei Einflüsse der Spätromantik durchaus eine Rolle spielen. Weitere Kennzeichen des Werkes sind seine großen Dynamiksprünge und komplexe rhythmische Teile wie den Sanctus-Satz.
Das Werk bietet musikalische Abwechslung. Hier etwa das sanfte, harmonische "Agnus Deix", das Tenor Schreiber gefühlvoll beginnt, ein Oboenpart "schmeichelt" dazwischen, die Orgel rundet dann vorsichtig das Klangbild ab und erst am Ende kommt auch der Chor hinzu. Beim "Offertorio" wird eine Art ostinate Orgellinie unterlegt. Der mäßig bewegte Satz besitzt aber auch wieder das Markenzeichen Chilcotts, dessen Vorliebe nicht nur im Melodischen liegt, sondern auch immer wieder auf dynamische Spitzen setzt. Sieber-Christ hat eine sehr runde und natürlich klingende Sopranstimme, die sie im "Pie Jesu" erneut brillieren ließ. Dass dieser Teil einer der herausragenden des Konzertes war, ist aber nicht nur der einfühlsamen Solistin zu verdanken, auch das Ensemble, dass sich hervorragend anpasste, hat hier ein Lob verdient.

Der große Applaus am Ende war verdient. Dass hier ein Schulchor das Konzert gestaltete, war eigentlich gar nicht zu spüren. Da stimmte die Vorbereitung, die Abstimmung innerhalb des Ensembles und letztlich auch das gelungene Zusammenwirken mit dem jungen Kammerorchester. Hier wirkten mit Isabelle Jung, Katharina Hirsch, Laura Kupper, Mattis Heyne und Christoph Traxel. (an)

1.277, 02 Euro Spendeneinnahmen sind bei diesem Benefizkonzert für unsere Kinder in Sri Lanka zusammen gekommen.
Ein herzliches Dankeschön aus Sri Lanka für dieses großartige Engagement.

 



Zusätzlich zu dieser überaus großzügigen Spende haben uns die Schülervertreter im Februar 2013 nochmals 1.260 Euro übergeben. Geld, das die Schülerinnen und Schüler beim Weihnachtsbasar 2012 mit Selbstgebackenem und Bastelarbeiten erwirtschaftet hatten.
Einzelheiten zum Weihnachtsbasar im Kant-Gymansium können Sie hier nachlesen.



Nachdem Anne-Christine Schütz ihr Abitur am Immanuel-Kant-Gymnasium erfolgreich abgelegt hatte, hatte sie mich im Juni / Juli 2014 vier Wochen zu einem Besuch ins Chathura-Kinderheim begleitet.

Anne-Christine Schütz zu Besuch im Chathura-Kinderheim
Nach nun schon neun Jahren kontinuierlicher Unterstützungen durch die Kant-Schüler, hatte nun eine ehemalige Schülerin Gelegenheit sich die Verwendung der Spendengelder in Sri Lanka persönlich anzuschauen.
Vier Wochen hatte sie auf viele gewohnte Annehmlichkeiten verzichtet und war in den Tagesablauf im Kinderheim integriert. Von ihr können nun die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand Informationen über die Mädchen im "Kant-Haus" bekommen.

Nach unserer Rückkehr im Juli 2014 haben uns die Schülervertreter wieder einen großen Betrag über 1.742 Euro ausgehändigt, den sie am Weihnachtsbasar 2013 eingenommen hatten.


 

Auszug aus der Aktuellen Seite des Kant-Gymnasiums:

Spendenübergabe des Erlöses vom Weihnachtsbasar 2014

Im letzten Jahr haben die Schülerinnen und Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums am jährlich stattfindenden Weihnachtsbasar eine beachtliche Summe von ca. 5100 Euro eingenommen. Durch diese Spendenveranstaltung können drei soziale Projekte finanziell bezuschusst werden. Eines dieser Projekte ist das „Kant-Haus“ in Sri Lanka, welches seit seinem Bau im Jahr 2005, kurz nach dem schrecklichen Tsunami, jedes Jahr finanziell durch Spenden unterstützt wird. Mit dem diesjährigen Betrag von 1500 Euro können weiterhin Kinder, die ihre Familie und ihr Zuhause nach dem Tsunami verloren haben, ein Zuhause, Unterstützung und eine Schulausbildung genießen. Nach dem 18. Lebensjahr verlassen die Kinder das „Kant-Haus“ und können ihren eigenen Lebensweg gehen.

 

Weitere 1500 Euro gehen an das Projekt „Straßenkinder in Odessa“ von Herrn Pfarrer Doll aus Kaiserslautern. Dieses Projekt wird seit Jahren von der Schulgemeinschaft unterstützt und half im letzten Jahr 81 Kindern von der Obdachlosigkeit in ein neues Zuhause zu ziehen.

 

Die Schülerinnen und Schüler möchten auch einem regionalem Projekt helfen und spenden dem „Pakt für Pirmasens“ 2100 Euro, die den hilfsbedürftigen Kindern in Pirmasens zu Gute kommen.

Text: Isabelle Blank, Maren Heyer, Julia Strässer

 

Wir bedanken uns für weitere 1500 Euro für das Chathura-Kinderheim, dessen zweites Gebäude wir "Kant-Haus" genannt haben, da es vollständig mit Spenden des Kant-Gymnasiums erbaut werden konnte.

Den Rheinpfalz-Artikel vom 28.01.2015 über die Spende der Kant-Schüler für das Chathura-Kinderheim können Sie hier nachlesen.


 

Wir bedanken uns für die Spende über 1000 Euro für das Chathura-Kinderheim, die uns die Schülervertretung am 22. Januar 2016 übergeben hat.

Die Spende ist ein Teilbetrag aus dem Erlös des Weihnachtsbasars 2015, der an drei Hilfsprojekte verteilt wurde.

Spende 2016 aus dem Erlös des Weihnachtsbasars 2015 der Kant-Schüler Pirmasens

Übergabe Spende Weihnachtsbasar Immanuel-Kant-Gymnasium Pirmasens

 

Seit vielen Jahren veranstaltet die Schulgemeinschaft des Immanuel-Kant Gymnasiums Pirmasens jeweils am ersten Freitag im Dezember einen Weihnachtsbasar, bei dem alle Klassen und Stufen teilnehmen. Mit dem Erlös helfen die Schülerinnen und Schüler Kindern in Not.

Traditionell geht je ein Anteil an zwei Hilfsprojekte im Ausland, ein größerer Anteil kommt Pirmasenser Kindern zu Gute. 

Seit über 20 Jahren pflegt das Immanuel-Kant-Gymnasium den Kontakt zu einem inzwischen pensionierten  Pfarrer der Friedenskirche in Kaiserslautern. Herr Pfarrer i.R. Wolfgang Doll engagiert sich seit langem für ein wunderbares Straßenkinder-Projekt in Odessa. Auf Grund der brisanten politischen Lage in der Ukraine sind diese Kinder sehr auf weitere Unterstützung angewiesen.

2004 wütete ein Tsunami in Sri Lanka und machte viele Kinder zu Waisen. Seitdem existiert der Verein Kinderhilfsprojekt Galle – Sri Lanka e.V., der seinen Sitz in Pirmasens hat und von Frau Anneliese Woll vertreten wird.  Seit 11 Jahren unterstützt das Immanuel-Kant-Gymnasium über diesen Verein Kinder in einem Kinderheim in Galle/Sri Lanka. Dieses Heim wurde 2004 errichtet. Verwaiste Kinder finden dort eine Heimat.

Der größte Anteil des Erlöses geht an Kinder  mit Unterstützungsbedarf, die in Pirmasens leben. Dabei ist es gleich, ob die Kinder in Pirmasens geboren, zugezogen oder Flüchtlingskinder sind. In Kooperation mit Frau Sabine Kober vom PAKT Pirmasens organisiert die Schülervertretung des Kant unter Federführung von  Isabelle Blank, Maren Heyer und Julia Strässer zusammen mit der Verbindungslehrerin Stefanie Kamphues  weiterhin gemeinsame Nachmittage mit Pakt-Kindern, die zum Shoppen und zum Eis essen eingeladen werden.

Der Weihnachtsbasar 2015 brachte einen Erlös von 4883, 53 Euro, der von der Schule auf 5000 Euro aufgestockt wurde. Je 1000 Euro gehen an die Projekte Straßenkinder in Odessa und Kinderheim Sri Lanka, 3000 Euro kommen Pirmasenser Kindern zu Gute.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums, die auch dieses Mal wieder an unsere armen Mädchen in Sri Lanka gedacht haben. 

Auch die Rheinpfalz und die PZ haben über die Spendenaktion berichtet.

 


 

Wir freuen uns sehr, dass wir auch Anfang Februar 2017 wieder eine große Spende über 1000 Euro für unsere Mädchen im Chathura-Kinderheim bekommen haben.

das Immanuel-Kant-Gymnasium hat 1000 Euro für das Chathura-Kinderheim gespendet.

Die Schülervertretung des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Pirmasens, Marius Dausmann, Nicole Wagner und Alessandro Blaser, hat uns einen Scheck über 1.000 Euro übergeben. Der Erlös von insgesamt 5.190 Euro des Weihnachtsbasars 2016, der von Verbindungslehrerin Stefanie Kamphues organisiert wurde, ging an vier Hilfsorganisationen.
Die Rheinpfalz hat über diese Spendenaktion der Kant-Schüler berichtet.

 

Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums Pirmasens in den vergangenen zwölf Jahren rund 30.500 Euro für das Chathura- Kinderheim in Sri Lanka gesammelt.

Dieses vorbildliche, soziale Engagement der Kant-Schüler ist außerordentlich lobenswert.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Pirmasens für ihre kontinuierliche Unterstützung.
Die Spenden sind eine willkommene Hilfe zur Finanzierung der laufenden monatlichen Unterhaltskosten von derzeit ca.1800 Euro für das Chathura-Kinderheim, in dem wir zwanzig Mädchen eine neue Heimat geben können.

Unterstuetzung durch das Kant-Gymnasium fuer das Chathura-Kinderheim in Sri Lanka

Bohoma Stuti - Vielen Dank auf Singhalesisch -

Bohoma Stuti - Vielen Dank